15.Hochzeitstag, Urkunden als Geschenk mit Namen und Foto

 

Urkunde - Gläserne Hochzeit oder Veilchenhochzeit

 

15. Hochzeitstag -   mit oder ohne Foto - in den Farben Gold, Silber u. Diamantweiß
 


Die außergewöhnliche Geschenkidee zur Rosenhochzeit - 15 Jahre


Wie Wie das Glas symbolisiert, ist sich ein Ehepaar nach 15 Jahren Ehe schon sehr vertraut und Gefühle können klar und ungetrübt vom Ehepartner gesehen werden – wie durch Glas.

In einigen Regionen Deutschlands heißt der 15. Hochzeitstag Gläserne Hochzeit und in anderen Regionen Veilchenhochzeit. Sie können unten im Bestellformular angeben, wie der Hochzeitstag bei Ihnen heißt oder was in der Urkunde stehen soll. Gläserne Hochzeit oder Veilchenhochzeit.

 

Die Urkunde wird auf gold- oder silber- oder diamantweiß glänzendem Urkunden-Papier  gedruckt. Sie können eine persönliche Widmung einfügen lassen und einen Spruch auswählen. Weiter unten finden Sie 3 Sprüche zur Wahl. Sie können uns auch Ihren eigenen Spruch senden.

Diese Urkunde, die Sie hier bestellen können ist einmalig und jede für sich ein Unikat.  Sie ist liebevoll zusammen gestellt und speziell auf das Paar zugeschnitten und wird auf Wunsch mit Ihrer persönlichen Widmung und einem Hochzeitsfoto versehen. Sie können die Urkunde aufrollen und mit einem  Bändchen versehen oder in einem Bilderrahmen verschenken. Die Größe der Urkunde  ist A4.

Ganz unten auf dieser Seite, finden Sie das Bestellformular, dort können Sie auch ein Foto hochladen und uns all Ihre Wünsche für die Urkunde mitteilen. Wenn es eilt, versenden wie die Urkunde sofort!!!

* Preis: 7 Euro (inkl. MwSt 7%) + 2 Euro Versand ( Deutschland) oder 3,75 Euro ( Europa)


 

Wählen Sie einen Text aus den Beispielen für Ihr Geschenk:

(Wird die Urkunde von mehreren Personen verschenkt, wird das jeweilige Gedicht in der Mehrzahl eingefügt, von einer Person, dann in der Einzahl. Der Text kann auch so umgeschrieben werden, das er vom Ehmann an die Ehefrau verschenkt werden kann und umgekehrt.)

1.

Fünfzehn Jahre sind vergangen,
seit Eure Ehe angefangen.
Wohl mehr als 5.000 Tage,
eine lange Zeit, ganz ohne Frage.
Viel ist geschehen und viel habt ihr erreicht.
Durchs Glas besehen: Eure Ehe ist geeicht.
Sie hat Bestand und soll noch lange währen,
kein Unglück soll Euch je beschweren.
Geht weiter aufrecht Arm in Arm,
und jeder bleibe des anderen Schwarm!
Genießt das Leben und Euer Glück,
denn keine Zeit kommt je zurück! 


 

2.

 Fünfzehn Jahre Eheleben, 
fest vereint in Glück und Leid, 
immer nur das Beste geben 
ist schon keine Kleinigkeit. 
Für die kommenden Gezeiten, 
sei beschert Euch Gutes nur, 
Glück soll weiter Euch begleiten, 
bis zur letzten Inventur. 
Wir wünschen Euch gemeinsam
viele Sonnentage, Gesundheit und Freude, 
für noch viele Jahre.


 

3.

Kaum zu glauben: Fünfzehn Jahre!
Wie so schnell die Zeit im Glück vergeht!
Und man gratuliert dem gläsernem Paare,
das so mittendrin im Schaffen steht:
Immer sei das Leben voller Lieder!
– Bei der „Silbernen“ sprechen wir uns wieder!


Die Texte gefallen Ihnen nicht?

Senden Sie und Ihr eigenes Gedicht und wir fügen es für Sie ohne Mehrkosten in die Urkunde ein.

         


herz!! Zusätzlich haben Sie folgende Möglichkeiten:hochzeit !!

 - Namen der Gratulanten für das "Jubiläumspaar" in die Urkunde  eintragen zu lassen (völlig kostenfrei)!!! Sie Namen stehen unten auf der Rolle. Senden Sie keine Namen von Gratulanten, steht unten auf der Rolle 15.Hochzeitstag.

- Ein Foto einfügen zu lassen (völlig kostenfrei)!!! An Stelle des Fotos können Sie auch Veilchen oder Ringe wählen.

 


Ein Paar feiert Gläserne Hochzeit im Jahr 2017,

wenn es im Jahr 2002 geheiratet hat.

 

Unten auf der Rolle stehen entweder die Gratulanten oder

"15. Hochzeitstag"

I N F O B O X  oder  Tel. 033 635 / 26 87 91

Direkt nach dieser Infobox finden Sie das Bestellformular
für diese Urkunde.
Nach der Bestellung erhalten Sie eine Bestätigungsmail
mit der Bankverbindung. Bitte auch im Spam-Ordner nach schauen.
Nach Zahlungseingang wird Ihre Urkunde verschickt.
In eiligen Fällen versenden wir auch vor Zahlungseingang.
Bitte hierfür eine kurze Info im Bestellformular hinterlassen.
Fotos können Sie uns auch per Post zu senden,
Sie halten diese mit Ihrer Bestellung wieder zurück.
Felder die in dem Formular mit *) gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder.
Für den Fotoupload werden nur jpg, gif, bmp Dateien akzeptiert.
Die Fotos werden von uns noch bearbeitet und passend gemacht.
Ein Foto darf max. 6 MB groß sein.

Noch Fragen? Dann rufen Sie an: Tel. 033 635 / 26 87 91



Bestellformular zum 15. Hochzeitstag



Ihre Angaben / Lieferadresse der Urkunde


Nachname: *)
Vorname: *)
Strasse + Hausnr. *)
Postleitzahl: *)
Ort: *)
E-Mail Adresse: *)
Telefon:
Bezahlung per: *)



Angaben zur Erstellung der Urkunde

Die gängige Bezeichnung für den 15. Hochzeitstag lautet Gläserne Hochzeit!

Wenn Sie wissen, dass der Hochzeitstag in Ihrer Region anders heißt, tragen Sie hier ein, was in

der Urkunden stehen soll


Name des Paares: *)
Hochzeitsdatum: *)
Wunschtext: *)



Eigener Wunschtext:

Namen der/des Gratulanten: *)
Urkundenfarbe: *)



Senden sie ein Foto?: *)



<--- Wichtig! Bitte mit angeben.


oder wünschen sie:

sonstige Anmerkungen:
Infos zur Bestellung:
1. Eine Urkunde kostet 7,00€ (inkl. 7% Mwst.) + 2,00€ Versand
    innerhalb Deutschlands ( 3,75€ Versand innerhalb der EU )
2. Egal wie viele Artikel sie bestellen, sie zahlen nur einmal Versand
3. Lieferzeit: 1 – 3 Tage*

Mit einer Bestellung akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen dort finden Sie auch das Widerrufsrecht und das Muster-Widerrufsformular--->Link zu den AGB's



AGB´s und Widerrufsrecht gelesen und akzeptiert

Sicherheitscheck: *)
Bitte geben sie folgende Zahlenfolge ein
4532 --->



|



*Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier <Versandinfoseite>

 

Bedeutung und Bräuche zur Gläserne Hochzeit - 15.Hochzeitstag

Für den wohlmeinenden Liebhaber von Bräuchen und Traditionen liegt die Symbolik sicher auf der Hand: Wie das Glas so rein und klar ist eine liebevolle Beziehung zwischen zwei Menschen nach 15 Jahren. Man kennt sich im Detail. Es gibt keine Geheimnisse mit Sprengstoffpotenzial. Ehrlichkeit, wenn etwas falsch gelaufen ist, statt Verstecken hinter fadenscheinigen Ausreden. Direktheit statt nebulöse Andeutungen, Wahrheit statt Lüge….

Nun, so sieht die „Kann-Bestimmung“ aus. Die Realität kennt meistens Abweichungen von diesen lichten Kriterien. Sollten wir deshalb lieber den 15. Hochzeitstag nicht feiern oder wenigstens verschämt seine Symbolik nicht erwähnen?

Die Antwort nach einem kleinen Umweg:

Wenn man das Brauchtum der Hochzeitstage aus heutiger Sicht tatsächlich ernsthaft nutzen will (und eine Ehe ist ja wohl ernst zu nehmende Angelegenheit), dann sieht man deren Sinn sicher weniger daran, entsprechenden Formen zu huldigen (z.B. Kristallgeschenke zur Kristallhochzeit, Einwickelpapier zur papiernen Hochzeit u.s.w.). Es steht auch nicht die Aufgabe, zwanghaft zu versuchen, die Symbolik zum Maßstab der Bewertung der eigenen Ehe hochzustilisieren. Das verbietet allein der historische Hintergrund: Die Ehe hatte, um nur einige Aspekte zu nennen, früher stärkere ökonomische Funktionen, wurde auf Lebenszeit geschlossen, spiegelte auf ihre Weise auch die mangelnde Gleichberechtigung der Frau wider – es ist deshalb z.B. kein Wunder, dass die „Festigkeit“ der Beziehung den etwas einseitigen Hintergrund vieler Namen von Hochzeitstagen bildet.

Nein, sinnvoll scheint eher, sich von der Symbolik anregen zu lassen, über die eigene Ehe in lustiger, besinnlicher oder auch nachdenklicher Weise zu reflektieren. Man umgeht dabei auch elegant das Komfortproblem, ob nun die eine oder andere Symboldeutung auch wirklich so „gemeint“ war.

Zurück zu Ausgangsfrage: Mögliche Widersprüche zwischen der Realität ihrer Ehe und der vom gläsernen Hochzeitstag „geforderten“ Reinheit und Klarheit einer 15-jähigen Beziehung sind natürlich kein Grund für eine no-name-Party. Wenn Sie es schaffen, um nur eine Thematik herauszuheben, über Ehrlichkeit und vielleicht auch über Hindernisse und wiedergewonnene Ehrlichkeit in ihrer Ehe zu reden – und das muss selbstverständlich nicht unbedingt am Datum ihres Hochzeitstages festgemacht werden – dann (u.a.) sind Sie nicht Opfer, sondern Nutzer eines alten Brauchtums.

Über die Dinge reden und reflektieren ist noch nicht mal die halbe Miete. Aber Ehen, in denen nicht über die Ehe geredet wird, haben in der Regel besonders schlechte Karten.


www.Hochzeitstag24.com    Copyright 2008 - 2014 bei Jana Hadjeus | Optimiert für 1024 x 768 Pixel im Internet Explorer 11    Zum Seitenanfang